Injektions- und Infiltrationstherapie

Die Injektions- bzw. Infiltrationstherapie kommt v.a. bei akuten Schmerzen zum Einsatz. Die Schmerzen werden mittels Injektionen oder Infiltrationen punktgenau behandelt. Bei Irritationen der Nervenwurzel können z.B. unter Röntgen- oder CT-Kontrolle schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente (vorwiegend Lokalanästhetika, die mit einer geringen Menge Cortison kombiniert sind) mit ganz dünnen Nadeln in den schmerzhaften Bereich eingebracht (injiziert) werden.

Auch Bandscheibenvorfälle, bei denen es zu lokalen Entzündungen aufgrund des Austretens entzündungsfördernder Substanzen kommt, können mithilfe einer Infiltration in den Epiduralraum (eine Schicht aus Binde- und Fettgewebe, die das Rückenmark, das direkt durch die Wirbelsäule verläuft, schützt) schmerzlindernd und somit wirkungsvoll behandelt werden. Die Behandlung wird auch als epidurale Infiltrationstherapie bezeichnet.



Folgen Sie uns


Anschrift
Ärztezentrum Siebenhirten, Porschestr. 29, 1230 Wien


Kontakt
Email: office@ortho-siebenhirten.at
Telefon:+43 (1) 31 00 277                    

Öffnungszeiten

Montag............. 08:30 – 18:00
Dienstag.......... 08:30 – 20:00
Mittwoch..........08:30 – 18:00
Donnerstag......08:30 – 19:00
Freitag.............08:30 – 18:00
Samstag...........08:30 – 11:00